Schlacht von Dazar’alor Raidguide – König Rastakhan

Beute von diesem Boss

Ausrüstung

Besondere Beute

Erste Phase

  • Aaron übernimmt Rastakhan und zieht diesen auf die östliche Seite des Raums.
  • Nachtgrauer übernimmt die Bodyguards, die von allen gefokust werden müssen. Sind alle tot, wird Phase 2 ausgelöst.
  • Wenn der Königstank (Aaron) von Sengende Detonation getroffen wird, muss er schnell vom Boss wegrennen, während er kanalisiert, um den Gruppenschaden gering zu halten.
  • Spieler müssen der Krötenplage ausweichen, die Rastakhan auf einen Spieler schickt. Mehrere, in der Regel drei Stück, die Kröten springen dann in Sichtlinie zum Spieler. 
  • Das Add Belagerungsbrecher Roka visiert einen Spieler mit Meteorsprung an. Alle Kämpfer sollten sich zum Spieler begeben, um den Schaden zu verteilen.
  • Der Add-Tank (Nachtgrauer) erhält sehr hohen Schaden von Zerquetscht, nachdem Meteorsprung eingesetzt wurde und danach ein Zerschmetternder Sprung folgt. Beim zweiten  Meteorsprung muss Oberon kurz abspotten.
  • Spieler werden vom Siegel der Läuterung der Prälatin Za’lan verfolgt. Der Strahl muss aus der Gruppe gezogen werden. 

Zweite Phase

  • Aaron zieht Bwonsamdi auf die östliche Seite des Raums. Durch Aura des Todes (30 Meter Reichweite) bekommt er alle 3 Sekunden immer höheren Schaden. Ein Heiler sollte sich entsprechend positionieren, um ihn zu heilen, aber nicht selbst Schaden zu erhalten.
  • Nachtgrauer kümmert sich um Rastakhan in der Mitte des Raums. Alle anderen Spieler verteilen sich mit 8 Meter Abstand zueinander im westlichen Teil des Raums. Die Gruppe fokussiert sich auf den König. Wenn er 60% Gesundheit erreicht, startet die dritte Phase.
  • Die Fähigkeiten Sengende Detonation (Tank rennt weg) und Krötenplage (Boss schaut Spieler an, aus Sichtlinie gehen) bleiben aktiv.
  • Damit der auf zufällige Spieler gewirkte Debuff Feuerplage nicht nach 2 Sekunden auf andere Spieler springt, muss 8 Meter Abstand gehalten werden.
  • Schadensausteiler müssen sofort das Zombiestaubtotem zerstören, da es nach dem Erscheinen 2 Spieler übernimmt.
  • Wenn der Tank von Bwonsamdi zu viele Stapel von Aura des Todes hat, muss ein Tankwechsel stattfinden. Am besten während Sengende Detonation kanalisiert wird. Nur der Königstank sollte rüberlaufen.
  • Durch Liebkosung des Todes bekommt der Tank von Bwonsamdi immer wieder 5 Sekunden lang keine Heilung mehr. Der Heiler sollte darauf vorbereitet sein.
  • Spieler, die den Debuff Schwelle des Todes erhalten, sollten ihn nach 8 Sekunden am Rand des Kampffelds ablegen, wo ein Todesriss erscheint.

Dritte Phase

  • Die Hälfte des Raids, die am nächsten zu Bwonsamdi steht, wird von ihm herangezogen und in das Reich des Todes gebracht. Teilt die Spieler entsprechend dafür ein. Beide Tanks dürfen nicht herangezogen werden und sollten vorher wegrennen.
  • Im Reich der Toten muss Bwonsamdi nicht getankt werdeb, aber muss auf 50% Gesundheit gebracht werden, um die vierte Phase zu starten.
  • Im Reich des Todes ist noch immer Aura des Todes aktiv. Spieler sollten maximal 20 Stapel sammeln und dann einmal kurz zum Todesriss gehen. Immer wenn das jemand tut, wird Gruppenschaden durch Siechende Eruption verursacht. Gut mit den Heilern absprechen!
  • Die Liebkosung des Todes wird nun auf zufällige Spieler von Bwonsamdi gewirkt, hält jedoch nur 3 Sekunden.
  • Durch Unausweichliches Ende erscheint unter Bwonsamdi eine Fläche, die alles in ihr tötet. Für kurze Zeit werden alle Spieler im Reich des Todes langsam herangezogen und sollten dagegen anlaufen. 
  • Spieler müssen den schwarzen/grünen Kugeln (Schrecken des Todes) ausweichen, die sich über den Boden bewegen. 
  • Rastakhan behält Sengende Detonation (Tank muss wegrennen), Zombiestaubtotem (Spieler werden übernommen) und Feuerplage (8 Meter Abstand einhalten) als Fähigkeiten. Alle 15 Sekunden wird Bwonsamdis Segen hochgestapelt und verstärkt ihn um 2% bis zum Ende des Kampfes.
  • Der Boss wird zusammen mit den 2 Phantomen, die in der Phase erscheinen und gefokust werden sollten, von den Tanks getankt. 
  • Durch das Siegel von Bwonsamdi erscheinen grüne Flächen auf dem Boden, wo kurze Zeit später Geschossen reinfliegen. Dort muss dann ein Spieler drinstehen, um hohen Gruppenschaden zu verringern.
  • Das Phantom der Wut wirkt Nekrotisches Schmettern und darf nicht in die Gruppe schauen. Nach dem Schmettern sollte der andere Tank das Phantom übernehmen, da 8 Sekunden lang 50% weniger Heilung reinkommt.

Vierte Phase