Die Jadefeuermeister

Beute von diesem Boss

Bei den Jadefeuermeistern handelt es sich um Mönch Ma’ra und den Feuer-Magier Anathos. Beide haben ihre eigenen Lebenspunkte und setzen verschiedene Fertigkeiten ein. Der erste wichtige Punkt ist, dass der Magier niemals weniger Lebenspunkte als die Mönch-Dame haben darf. Diese bekommt sonst einen Buff wodurch ihr Schaden gesteigert wird, wenn sie mehr Lebenspunkte als der Magier hat. Deshalb wird primär Schaden auf Ma’ra gemacht, wenn dieser angreifbar ist.

Fähigkeiten von Mönch Ma’ra
Ein Tank kümmert sich um Ma’ra, die verschiedene Fähigkeiten einsetzt, die speziell den aktiven Tank betreffen! Die am einfachsten zu bewältigende Fähigkeit ist Wirbelnder Jadesturm. Ma’ra rast über das Kampffeld, bleibt an einer Position stehen und wirkt den Jadesturm, wodurch der ganze Raid jede Sekunde Schaden bekommt. Sobald sie jemand im Nahkampf angreift, hört sie auf damit. Der Tank sollte also schnell zu ihr kommen oder ein DD in der Nähe schlägt einmal auf sie.

Der Schlag der Hundert Fäuste wird etwa alle 30 Sekunden ausgelöst. Ma’ra verschwindet (Schaden auf Magier machen), der aktive Tank wird in die Luft katapultiert und muss dort ein kleines Spiel spielen. Es erscheinen 6 Kreise um den Tank. In kurzer Zeit erscheinen 3 Abbilder von Ma’ra (Heroisch 4) in diesen Kreisen, die den Tank nacheinander anstürmen. Es gilt nun immer in die Richtung des Abbilds zu schauen, welche aufblinkt und anstürmt. Immer wenn der Tank das schafft, bekommt er einen 20-sekündigen Buff, der Schaden und Heilung um 20 Sekunden erhöht. Schafft er es nicht, gibt es jedes Mal sehr viel Schaden. Danach geht es wieder nach unten. Der Tank erhält den Debuff Geprüft, wodurch der erhaltene Schaden 40 Sekunden um 100% erhöht wird. Ein Tankwechsel ist angesagt.

Im heroischen Modus lässt die Mönch-Dame manchmal Geister von Xuen erscheinen. Ein Tiger fixiert sich auf einen Spieler und greift ihn mit Tigerpfote an, die sehr viel Schaden verursacht. Der Spieler muss den Geist umherziehen und versuchen nicht von ihm getroffen zu werden. Der Raid muss den Tiger schnell töten und verlangsamen/betäuben. Der Spieler sollte zudem nicht in der Nähe von anderen Gruppenmitgliedern sein, da durch Anspringen Flächenschaden verursacht wird.

Fähigkeiten von Feuer-Magier Anathos
Der andere Tank übernimmt Anathos, der immer wieder mit Feuerball attackiert wird. Bei jedem Angriff gibt es einen Stapel vom DoT Aufsteigende Flammen. Läuft der DoT aus, wird Ausbrennen ausgelöst, durch den die ganze Gruppe Schaden erleidet. Je mehr Stapel der Debuff hatte, desto höher der Gruppenschaden. Im besten Falle sollte es einen Tankwechsel bei 4 Stapeln geben. Durch andere Fähigkeiten kann es passieren, dass der DoT von alleine ausläuft und kein Tankwechsel gemacht werden muss.

Gelegentlich teleportiert sich der Magier weg und bekommt ein Feuerschild. Hinter diesem wirkt er 8 Sekunden lang Pyroschlag auf einen Spieler. Sollte der Zauber durchkommen, ist der anvisierte Spieler auf jeden Fall tot. Durch Feuerschild ist Anathos nicht unterbrechbar, weshalb zuerst das Schild durch Schaden entfernt werden muss, danach schnell unterbrechen. Der ganze Raid muss sehr schnell umschwenken, um das zu schaffen. Der Magier belegt zudem Spieler mit Sengende Funken. Diese haben eine Laufzeit von 4 bis 10 Sekunden und müssen schnell gereinigt werden, da sie beim Ablauf explodieren und durch Entfesselter Funken Schaden am ganzen Raid verursachen. Die Heiler müssen sich absprechen, um gut zu dispellen!

Im heroischen Modus gibt es dann noch die Magmafalle. Eine Schadensfläche, die ein Spieler auslösen kann, dadurch sehr viel Schaden erleidet, in die Luft geschleudert wird und der Fallschaden ist so hoch, dass man beim Aufprall stirbt! Die Flächen müssen jedoch entfernt werden, da es sonst zu Platzmangel kommt. Schurken können die Fallen mit Mantel der Schatten, ohne Schaden zu erleiden. Paladin können mit Gottesschild die Flächen entfernen. Ansonsten müssen Spieler mit Effekten wie Levitieren (Priester) und Langsamer Fall (Magier) arbeiten, um den Fallschaden zu überleben. Hat ein Spieler eine Falle ausgelöst, bekommt er 100% mehr Schaden durch die nächste. Pro Kampf kann dadurch jeder nur eine Falle auslösen (Paladin kann immer mit
Gottesschild).

Bei 30 Energie
Auf dem Kampffeld erscheinen 3 Lebende Bomben mit einer größeren Wolke (Chi-Jis Lied) um sich. Um die Bomben herum dreht sich ein Strahl, von dem man nicht getroffen werden sollte. Jede Bombe wirkt alle 10 Sekunden Explosion, wodurch der ganze Raid Schaden erleidet. Spieler, die sich in einer Wolke befinden, können nicht von Spielern in einer anderen Wolke anvisiert werden. Nacheinander müssen die 3 Bomben getötet werden. Alle haben verschiedene Lebenspunkte und der komplette Raid sollte nacheinander von Wolke zu Wolke gehen! Angefangen mit der Bombe mit den wenigsten Lebenspunkten.
Der Raid läuft umher, damit er nicht vom Strahl getroffen wird. Weiterhin sind alle anderen Fertigkeiten der Bosse aktiv. Wichtig ist hierbei das Feuerschild und der Pyroschlag von Anathos. Dadurch, dass der ganze Raid in einer Wolke ist, teleportiert sich der Magier auch in diese Wolke und muss dann direkt angegriffen sowie unterbrochen werden.
Ebenso erscheinen im heroischen Modus die Geister von Xuen und wenn man Pech hat, ist auch eine Magmafalle im Weg.

Bei 60 Energie
Spieler und Bosse werden jeweils auf eine Seite des Kampffeldes teleportiert. Dazwischen entsteht ein Labyrinth mit Ringen der Feindseligkeit. Der Raid muss schnell auf die andere Seite kommen. Die Ringe dürfen nicht betreten werden, da man sonst zurückgestoßen wird. Der Magier wirkt zudem ständig Phönixstoß. Eine Feuerfläche, die nach wenigen Sekunden explodiert und Flächenschaden verursacht. Auf der anderen Seite angekommen, umgibt die Bosse eine Barriere, die durch Angriffe auf vier Bereiche zerstört werden muss. Danach die Bosse unterbrechen und es geht weiter mit dem normalen Kampf.

In dieser Zwischenphase können die Magmafallen im Weg liegen, die den Durchgang blockieren und zerstört werden müssen. Für das Labyrinth können übrigens sehr gut Teleportationszauber (Hexenmeister-Portal, Aszendenz vom Mönch etc.) benutzt werden.
Im heroischen Modus ist die Barriere am Ende nur an einem Bereich angreifbar. Im Labyrinth liegen jedoch Machtsphären herum, die eingesammelt und zur Barriere gebracht werden können, um durch eine Zusatzfertigkeit der Barriere einen weiteren angreifbaren Bereich zu geben. Perfekt für Flächenschaden!

Bei 100 Energie
Bei 100 Energie verwandelt sich Mönch Ma’ra in eine Jadeschlange und Magier Anathos in einen Feuerphönix bis zum Ende des Kampfes. Die Mönch-Dame verliert Wirbelnder Jadesturm, bekommt aber Drachenodem! Damit visiert sie einen zufälligen Spieler an und verursacht dann in seine Richtung einen kegelförmigen Flächenangriff. Der Raid muss also verteilt um sie herum stehen. Im heroischen Modus hinterlässt der Angriff zudem permanente Schadensflächen auf dem Boden!

Während dieser Phase, wirkt der weibliche Mönch außerdem den Schlag der Hundert Fäuste auf mehrere Raidmitglieder und nicht nur den aktiven Tank! Heißt also, dass jeder das Minispiel beherrschen muss, um zum einen nicht zu sterben und zum anderen einen Buff auf Schaden sowie Heilung zu bekommen. Zu Erinnerung, im heroischen Modus muss man 4 Abbilder abfangen und im normalen Modus nur 3.

Der Magier hört auf Pyroschlag zu wirken, dafür wird aber alle 3 Sekunden raidweiter Schaden verursacht, bis der Magier tot ist. Die Heiler sollten sich also am Ende des Kampfes darauf einstellen, viel zu heilen! Denkt aber daran, dass die Mönch-Dame zuerst sterben muss!

Herotime
Zeitkrümmung/Kampfrausch/Heldentum einsetzen, wenn die Bosse 100 Energie erreichen und der Soft-Enrage beginnt!